Trauerdruck

Wichtige Bestandteile des Trauerrituals bilden Trauerbrief oder -karte, die Todesanzeige, das Sterbebild, die Kranzschleife, der Nachruf, die Danksagung und die Gestaltung des Grabmales.

Wir übernehmen gerne für Sie die Gestaltung des Trauerbriefs. Dank unserer großen Auswahl an Trauerpapieren, an Gedichten, Gebeten und Sprüchen wird jeder Trauerbrief zu einem ganz persönlichen Schriftstück. Mit unserem Druckverfahren sind Auflagen ab nur einem Schriftstück möglich. Natürlich können Sie den Trauerbrief auch selbst verfassen und wir drucken diesen dann in der von Ihnen gewünschten Anzahl. Persönliche Bildvorlagen binden wir gerne ein.

Trauerkarten und -briefe

Trauerkarten und Trauerbriefe dienen der Information über den Todesfall und zur Einladung zu den Trauerfeierlichkeiten. Trauerkarten oder Doppelbögen werden auf kartonartigem Papier gedruckt. In der Regel enthalten Sie ein Symbol oder auch Bilder oder Fotos, den Trauervers sowie Daten zur Person und zu der Trauerfeier. In der Gestaltung ähneln sie den Sterbeanzeigen in Tageszeitungen. Sie werden meist in Graustufen (schwarz-weiß) gedruckt, können aber auch, sollten Sie es wünschen, farbig gestaltet sein.

Der Brauch Erinnerungsbilder (Sterbebilder/Sterbezettel) anzufertigen und zu verteilen, kam wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Holland auf. Der zumeist handgeschriebene Vorläufer „Totenzettel“ ist ein Jahrhundert älter. Anfangs gedachte man mit diesen Erinnerungsbriefen verstorbener Adeliger und katholischer Geistlicher. Später wurde diese Sitte vor allem in überwiegend katholischen Regionen auch für gewöhnliche Sterbliche übernommen.

Wir sind an 365 Tagen rund um die Uhr für die Anliegen unserer Kunden da: 0211 / 55 36 90

Fotonachweis:
© Clara /shutterstock.com
© cosma /shutterstock.com

© Copyright - 2016 - Düvel Bestattungen